Dem Lesen auf der Spur

Lesespuren lesen

Wir lesen fleissig Lesespuren. Sie helfen uns, dass wir auch verstehen, was wir lesen. Man muss genau lesen, damit man weiss, wo die Geschichte weitergeht. Bei einer Lesespur hat es immer eine "Suchkarte". Mit den Informationen aus der Geschichte, findet man heraus, wo es weitergeht!

Lesespuren erstellen

1. Thema und Ort finden

Wir schreiben unsere eigene Lesespur! Zuerst überlegt sich jedes Kind, wo die Geschichte spielen soll und was das Thema sein soll. Das ist gar nicht so einfach. Zum Glück haben andere Kinder auch tolle Ideen und wir können uns helfen

2. Suchbild

Wir zeichnen unser Suchbild. Hier müssen wir darauf achten, dass man klar und verständlich zeichnet. Die Leserinnen und Leser müssen sofort verstehen, was gezeichnet wurde. Im Kopf konstruieren wir schon erste Ideen für die Geschichte

3. Geschichte schreiben

Aller Anfang ist schwer. Der erste Satz ist der Schwierigste. Wenn einmal der Anfang geglückt ist, geht nachher alles viel einfacher!

4. Überarbeiten und überdenken

Immer wieder werden die Texte korrigiert. Manchmal muss man Abschnitte auch nochmals überdenken, denn die Leserinnen und Leser sollen gut verstehen, wo es weitergehen soll. Manchmal fehlt auch die Idee für den nächsten Schritt. Dann treffen wir uns im Kreis und wir helfen uns beim Ideen sammeln. Dann gibt es wieder Schwung und Ideen fürs Weiterarbeiten.

5. Abschlussarbeiten

Natürlich braucht die Geschichte einen treffenden Titel und ein schönes Titelbild dazu. Das Suchbild muss noch mit Filzstift nachgefahren werden, damit man es auch gut sieht, wenn es kopiert wird. 
Wenn noch Zeit bleibt, wird noch eine Zusammenfassung zur Geschichte geschrieben und schöne Bilder gemalt. 

6. Feiern!

Natürlich muss so viel Arbeit auch gebührend gefeiert werden! 
Wir laden herzlich zur Ausstellung ein!

Flyer

Dem Lesen auf der Spur!

Besuch Buchhandlung

In der adhoc Buchhhandlung durften wir alle unseren Fragen rundum die Buchhandlung, das Buch und das Lesen stellen! 

Die Geschichte des Buches

Ein grosser Meister im Buchdruck war Gutenberg. Wir haben uns auf seine Spur begeben. Wir haben eine Seite gedruckt, mit derselben Technik, die er erfunden hat. Spannend wie gut das heute noch funktioniert! 
Wir haben auch gelernt, wie die Werkzeuge heissen, die wir gebraucht haben. 

Leseabend